Entdecke das Kind in Dir!

Entdecke das Kind in Dir!

Durch Meditation kannst du deine kindlichen Qualitäten stärken. Das macht Spaß und bringt Freude! In unserem Herzen liegen Freude, Enthusiasmus, unendliche Energie, Reinheit, Einfachheit und andere göttliche Qualitäten verborgen. Meditation bedeutet nicht steif dazusitzen und sich zu verkrampfen, stattdessen ist es gut seine Muskeln zu entspannen, zu lächeln, bewusst und vollständig ein und auszuatmen und tief in sich zu gehen.

Sri Chinmoy sagte: „Age is in the Mind, not in the Heart.“ „Alter ist im Verstand, nicht im Herzen.“ Können wir das Bewusstsein
eines 7 jährigen  Kindes behalten ist es möglich jeden Tag Neues zu entdecken und dazuzulernen.

7 Kindliche Qualitäten:

FreudSanaz KINDe– wahre Freude kommt von innen und ist immer gegenwärtig, egal was passiert.

Enthusiasmus– lässt uns morgens vor Begeisterung aus den Bett springen und ist der Antriebsmotor unsere Projekte zu verwirklichen.

SANAZ 2

Energie– unendliche kosmische Energie können wir in der Mediation durch unser ganzes Wesen ein und ausatmen, wenn wir uns mal schlapp und müde fühlen.

Lächle und weine wie ein Kind– weint ein Kind kommt die Mutter gelaufen und tröstet es. Schon im nächsten Moment kann es wieder strahlend lächeln. So ist es auch wenn wir mal einen nicht so guten Tag hatten, am nächsten scheint die Sonne wieder!LUANA KIND 3

Reinheit– ist eine Grundqualität um spirituelle Erfahrungen und positive Qualitäten dauerhaft in uns zu etablieren.

Einfachheit– Vereinfache dein Leben, mache die wichtigen Sachen zuerst und verzichte auf Dinge die dein Leben unnötig kompliziert machen.

Neu Sein– Jeden Tag, jede Minute und jede Sekunde gibt es etwas Neues zu entdecken. So können wir die Welt mit staunenden Augen betrachten und scheuen nicht zurück, mal etwas neues auszuprobieren, aus alten Mustern auszubrechen und uns neu zu erfinden.

SANAZ 3

Bild und Text: Marlen

Die 3 Gunas

Die 3 Gunas

Die 3 Gunas sind die 3 Qualitäten, die in der Natur vorkommen, in der Materie, Energie und Bewusstsein. Sie treten in unterschiedlichen Zusammensetzungen in unserer Persönlichkeit, in unserem Handeln und um uns herum auf. Ziel im Yoga ist es, als erstes ein ausgeglichenes, balanciertes Bewusstsein zu erreichen (Sattva) und schließlich alle 3 Qualitäten zu transzendieren. Die 3 Gunas können durch äußere Umstände, durch die Praxis von Yoga und Meditation, Gedankenkontrolle und durch Lebensgewohnheiten verändert werden. Lebt man zum Beispiel vegetarisch, trinkt keinen Alkohol und nimmt keine Drogen stärkt man Sattva.

SattvaSATTVA

Eigenschaften: Licht, Reinheit, Harmonie, Weisheit, Freude

Persönlichkeit: ausgeglichen, harmonisch, gütig, sanft, lernt aus Erfahrungen, spirituell, kreativ und schöpferisch

 

Um Sattva zu erlangen, sollte Rajas und Tamas verringert werden.

Dabei hilft:

Ein positives Umfeld, positive Gedanken, Praxis von Yogadisziplinen, tägliche Meditationsübungen

Ernährung: Ghee (Butterschmalz), Honig, Vollmilch, Getreide, Reis, frisches reifes Obst und Gemüse, , Gemüse die über der Erde reifen, Karotten und rote Beete

RajasRAJAS

Eigenschaften: Energie, Aggression, Leidenschaft, Lust, Gebunden an seine Taten, Feuer

Persönlichkeit: gute Energie, Neigung zur Überaktivität, starke Gedanken, starke Meinungen, Kontrolle über andere Personen, Ungeduld, erreichen ihre Ziele aus einem egoistischen Grund heraus, turbulente Emotionen, Probleme kreieren

Aus Rajas resultiert Schmerz

Ernährung: frittierte und scharfe Speisen, Koffein, Alkohol

Rajasische Lebensmittel können für Personen, die zu Tamas neigen gut, sein, da sie Feuer und Energie geben.

TamasTAMAS

Eigenschaften: Dunkelheit, Stagnation, Tod, tiefer Schlaf, Blindheit, Schwere, Täuschung

Persönlichkeit: Blockaden, stagnierende oder unterdrückte Emotionen, kümmern sich wenig um sich selbst, schlechte Hygenie, lassen sich von anderen Personen oder negativen Einflüssen dominieren, übernehmen keine Verantwortung, Müde, Träge

Aus Tamas resultiert Unwissenheit

Ernährung

Fleisch, Pilze, Hartkäse, H-Milch, Nahrungsmittel mit Konservierungsstoffen, Tiefkühl- und Dosenprodukte, aufgewärmtes Essen, Instant-Produkte, genmanipulierte und synthetische Nahrung, Essig, raffinierter Zucker, Übermaß an Alkohol

Bildquelle:
Textquelle:
Artikel: Marlen

Bhakti, Karma und Jnana Yoga

Bhakti, Karma und Jnana Yoga

Bild: Arjuna und Krishna

You have the right to act but do not claim the fruits.- Bhagavad Gita

Du hast das Recht zu handeln, aber nicht auf die Früchte des Handelns.- Bhagavad Gita

Bhakti Yoga- der Pfad der Hingabe

Bhakti Yoga verehrt Gott in seiner persönlicher Form durch Liebe und Hingabe. Für einen Bhakta (den praktizierenden des Bhakti Yoga) ist Gott reine Zuneigung und Süße. Für ihn gibt es keine Zweifel, dass Gott existiert. Ein Bhakta hat das einzige Verlangen eins mit dem Ozean zu werden. Ein Bhakta spricht nicht, sondern fühlt.

Karma Yoga- der Pfad des selbstlosen Dienens

Ein Karma Yogi aktzeptiert das Leben so wie es ist. Sein Ziel ist ein gesunder Körper und langes Leben, damit er dem Supreme, dem Höchsten in der Menschheit, dienen kann. Die Ergebnisse seines Handelns legt er dem Supreme zu Füßen, keine Niederlage kann ihn davon abhalten auf dem Pfad des Lichtes, der Wahrheit und der Kraft wie ein göttlicher Krieger weiter zu ziehen. Seine Waffen sind Losgelöstheit und Standhaftigkeit. Auch er trägt in seinem Herzen die grenzenlose Liebe für die Menschheit.

Jnana Yoga- der Pfad der Erkenntnis

Der Pfad der Erkenntnis geht weit über den normalen Verstand hinaus. Neti, Neti, nicht dies, nicht dies. Durch seine Unterscheidungskraft gelangt der Jnana Yogi zur höchsten Wahrheit, zu einer höheren Wirklichkeit. Sein inneres Wissen durchschaut die Mysterien von Leben und Tod.

Sri Chinmoy bezeichnet seinen Weg als Love, Devotion und Surrender- Liebe, Ergebenheit und Hingabe. In seiner Philosophie findet man das alte ewige Wissen spiritueller Meister, Yogis und Seher. Sri Chinmoy lehrte Meditation in einfacher und schöner Sprache. Man findet darin verschiedene Aspekte von Bhakti Yoga, Karma Yoga und Jnana Yoga wieder, weshalb Sri Chinmoys Yoga sich als integraler Yoga, eine Zusammenführung aller Yogaaspekte bezeichnen lässt. So komponierte er zum Beispiel tausende hingebungsvolle Lieder und Gedichte, die verschiedenste Erfahrungen eines Suchers wiederspiegeln. Sport gehörte für ihn genauso zur Meditation wie selbstloses Dienen, durch verschiedenste Aktivitäten wie Friedens Konzerte, Vorträge und Kunst.

Bildquelle: pixelio.de
Artikel: Marlen

Der Weg zur innerem Frieden

Der Weg zur innerem Frieden

Was bedeutet spiritueller Gehorsam?

Anders als viele Menschen glauben bedeutet es nicht, sein Leben in die Hände eines Fremden zu geben, der uns dann sagen kann was wir zu tun und zu lassen haben.

Spirituell gehorsam zu sein bedeutet auf die Bitten und Befehle, die Freuden und das Leid seines eigenen Herz zu hören. Spirituell gehorsam zu sein heißt seinem Ziel entgegenzulaufen ganz gleich was andere davon halten und erfordert daher Tapferkeit. Es bedeutet sich nicht verstecken zu wollen, sondern offen zu zeigen, was wir in uns tragen und wohin wir wollen. Es bedeutet mit unserer Vorstellungskraft zu unseren höchsten Zielen, unseren schönsten Träumen zu fliegen und diese dann mithilfe unserer bewussten Anstregngung, unserer Baharrlichkeit und Ausdauer Wirklichkeit werden zu lassen.

Spirituell gehorsam zu sein bedeutet auch weise zu sein, denn es ist der schnellste Weg an unser gewünschtes Ziel zu gelangen. Gleich einem proffesionellen Bergführer leitet uns die leise Stimme unseres Herzen durch die Höhen und tiefen unseres Lebens, und weil das Herz unser Ziel kennt, wird es uns nicht Fehlleiten können.

Je näher wir so unserem Ziel kommen umso mehr Freude erhalten wir. Und dies ist keine Freude die abhängig ist von äußeren Umständen, von Erfolg uns Misserfolg. Es ist eine Freude die aus uns selbst herraustritt und uns zum strahlen bringt, gleich einer inneren Sonne die durch unsere Augen scheint.

Je öfter wir den Mut aufbringen den freudigen Zurufen unseres Herzens zu folgen, umso lauter und klarer können wir seine Stimme vernehmen und was mit einem leisen Flüstern in unserer Brust beginnt wächst heran zu seiner klaren Botschaft, die uns auch in schwierigen Zeiten die Kraft gibt weiterzugehen.

Und schließlich können wir durch Gehorsam sogar Frieden erlangen. Einen tiefen inneren Frieden, der dadurch kommt, dass wir gewiss sind auf dem richtigen Weg zu sein. Der zweifelnde Gedanken, die uns aufdringlich  fragen ob wir das richtige tun, verstummen lässt. Einen freiden der uns Kraft und Energie gibt weiter unsem Ziel engegen zu laufen. Und der uns zeigt, dass wir das Richtge tun indem wir auf unser Herz hören.

Und so bedeutet spiritueller Gehorsam nichts anderes als auf uns zu hören. Doch nicht auf den zweifelnden Verstand in uns, der meist rastlos, argwöhnisch und zwiegespalten ist. Nicht auf unser Vitales, welches nie zur Ruhe kommt und oft aufbrausend ist. Nicht auf die Trägheit des Körpers der zu gerne keinen Finger rühren würde um an das Ziel zu gelangen. Es bedeutet auf das eigene Herz zu hören, unser Herz, dass unsere schönsten und höchsten Ziele kennt und in sich trägt. Und es bedeutet die Vision des Herzens umzusetzen mit allem was uns dazu zur Verfügung steht: unserem Körper, unserem Verstand und unserer Lebensenergie. Nur wenn wir diese drei Werkzeuge nutzen um die Vision unseres höchsten Teils zu manifestieren gelangen wir zu tiefer Freude und zu nicht mehr endendem Frieden.

 

Bild: FotoHiero/pixelio.de
Text: Magdalena Lewosinska

Warum Meditieren wir?

Warum Meditieren wir?

Meditation kann uns in allen Lebensbereichen weiterhelfen. Durch Meditation lernt man im Hier und Jetzt zu leben, sich besser zu konzentrieren und vorallem Glücklich zu sein mit dem was ist. Meditation hat positive Auswirkungen auf unsere Emotionen und wir lernen die Kraft unserer Gedanken positiv zu nutzen. Meditation ist nicht langweilig sondern immer spannend. Meditation begleitet uns auf den Weg der Selbstentdeckung und Entfaltung. Durch Meditation lernen wir auf unsere Innere Stimme zu hören und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Meditation ist nicht passiv sondern immer aktiv. Durch Meditation können wir negative Erfahrungen annehmen und diese transformieren. Wir lernen über uns hinaus zu wachsen und niemals aufzugeben.

Sri Chinmoy beantwortete immer wieder Fragen von Suchern über Meditation und allem was dazu gehört. Einiger dieser Antworten und Fragen, werden wir auf unserer Homepage vorstellen:

Frage: Warum meditieren wir?

Sri Chinmoy: Meditation ist unbedingt erforderlich, für die die ein besseres und erfüllenderes Leben führen wollen. Wenn du fühlst, dass du mit dem was du hast und mit dem was du bist zufrieden bist, dann brauchst du nicht in die Meditation eintreten. Aber wenn du fühlst, dass tief in deinem Herzen eine kahle Wüste ist, dann möchte ich sagen, dass Meditation die Antwort ist. Meditation wird dir innere Freude und Frieden im Verstand geben. Meditation wird dich niemals von deinen Eltern, Kindern, oder deiner Familie wegführen. Ganz im Gegenteil. Es wird nur die Verbindung zu deinen Liebsten verstärken, weil du in ihnen die Existenz von Gott sehen wirst.

Wenn du deine Talente entwickeln möchtest oder deine Fähigkeiten in irgendeinen Feld ausbauen willst, dann möchte ich sagen, dass es notwendig ist einiger innerer Disziplin zu folgen. Wenn du Sänger bist, und unendlich viel besser singen möchtest, wirst du, wenn du strebst eine viel bessere Stimme bekommen. Es gibt nichts auf der Erde, was nicht durch Spiritualität und Meditation verbessert werden kann.

Wenn du dein Leben vereinfachen möchtest, ist Meditation die Antwort. Wenn du ein erfülltes Leben haben möchtest, ist Meditation die Antwort. Wenn du Freude haben möchtest, die du der Welt geben möchtest, ist Meditation die einzige Antwort.

Wenn du meditierst, um deine Leiden oder Schwierigkeiten zu vergessen, dann meditierst du nicht aus dem richtigen Grund. Aber wenn du meditierst nur um Gott zu gefallen und Gott in seiner eigenen Weise zu erfüllen, dann ist deine Meditation korrekt. Wenn Gott froh ist und Gott in deiner Meditation erfüllt ist, dann ist es Gottes Aufgabe deine Schwierigkeiten und Leiden wegzunehmen. Aber wenn du meditierst um von der Welt zu flüchten oder die Welt herauszufordern und gegen die Welt zu sein, dann tust du das Falsche.

Meditation ist deine bewusste Kapazität, die du jeden Tag und jede Sekunde benutzen kannst um in deine höchste Göttlichkeit einzutreten, da wo sich das Unendliche vollständig im Endlichen auflöst. Die begrenzte Existenz, die du hast und die du bist, kann ganz leicht in der Unendlichkeit verloren gehen und vollständig eins werden mit der Unendlichkeit, wenn du meditierst. Das ist was Meditation ist und was Meditation für dich tun kann.

Aus dem Buch: Experiences of the Higher Worlds (Erfahrungen der höheren Welten), Sri Chinmoy, 1977 Agni Press

Orinal Text in Englisch:

Question: Why do we meditate?

Sri Chinmoy: Meditation is absolutely necessary for those who want to have a better and more fulfilling life. If you feel that you are satisfied with what you have and what you are, then you need not enter into the field of meditation. But if you feel that there is a barren desert deep inside your heart, then I wish to say that meditation is the answer. Meditation will give you inner joy and peace of mind. Meditation will never take you away from your parents, from your children, from your family. Far from it. Only it will strengthen your connection with your dear ones, because inside them you will see the very existence of God.

If you wish to develop your talents or increase your capacity in any field, then I wish to say that it is obligatory to follow some inner discipline. If you are a singer but you wish to sing infinitely better, if you aspire, I tell you, your voice will become far better. There is nothing on earth that cannot be improved through spirituality and meditation.

If you want to simplify your life, meditation is the answer. If you want to fulfil your life, meditation is the answer. If you want to have joy and offer joy to the world at large, then meditation is the only answer.

If you meditate to forget your suffering or to forget your difficulties, then you are not meditating for the right reason. But if you are meditating only to please God and fulfil God in His own way, then your meditation is correct. When God is pleased, and God is fulfilled in your meditation, then it is God’s business to take away your sufferings and difficulties. But if you meditate to escape from the world or to challenge the world and stand against the world, then you are doing the wrong thing.

Meditation is your conscious capacity that you have to utilise every day and every second to enter into your highest divinity, where the finite is completely lost in the Infinite. The finite existence which you have and which you are, can easily be lost in the infinite and become totally one with the infinite if you meditate. This is what meditation is and what meditation can do for you.

 

Artikel: Marlen Bernhard
Bild: Tobias Kunze, pixelio.de

Wie kann ich Träume deuten?

Wie kann ich Träume deuten?

Hier findest du einige Fragen, die Sri Chinmoy zu Träumen und ihrer Bedeutung gestellt wurden, sowie seine Antworten!

Frage: Was ist der beste Weg um die Bedeutung unserer Träume zu verstehen?

Sri Chinmoy:
Es ist sehr schwierig, die richtige Bedeutung von Träumen zu deuten. So wie es sieben höhere Welten und sieben niedere Welten gibt, gibt es auch viele Traumwelten. Wenn jemand einen Traum in einer bestimmten Welt sieht, dann ist die Bedeutung des Traumes dort eine Sache, und wenn er ihn in einer höheren Traumwelt sieht, wird er eine völlig andere Bedeutung haben.
Jede Ebene muss richtig verstanden und gekannt werden.

Es wurden viele Bücher über Träume geschrieben. Jedes hat seine eigene Weise die Träume zu erklären. Wenn du Träume mithilfe von Büchern interpretieren willst, wird dir jedes Buch eine andere Bedeutung für ein ähnliches Ereignis geben. Es kann keine standard Erklärung für Träume geben, weil man wissen muss, von welcher Ebene der Traum kommt.

Wenn du keinen spirituellen Lehrer hast, musst du tief nach innen tauchen um die richtige Bedeutung des Traumes zu erfahren. Versuche deine eigene Existenz im Traum zu fühlen, versuche zu fühlen, dass du im Traum selbst bist. Jenen die täglich meditieren, wird es nicht schwer fallen dies zu tun, da wir, wenn wir regelmäßig meditieren, unser Bewusstsein weiten. Wenn die Bedeutung dir weder von innen her, noch von deinem spirituellen Lehrer offenbart wird, dann ist es das Beste mit deinem Streben fortzufahren. Die Zeit wird kommen, in der du entweder eine Lehrer finden wirst der dir helfen kann, oder dein inneres Wesen dich die Bedeutung deiner Träume lehren wird.

Wenn du die wirkliche Bedeutung eines Traums kennst, dann wirst du natürlich die Inspiration erhalten auf einer spirituellen Reise voranzugehen. Wenn du einen wundervollen Traum hast, und wenn jemand dir diesen richtig erklärt, dann wirst du ein wenig Inspiration erhalten, tief nach innen zu gehen. Zu weilen magst du eine beängstigende Erfahrung im Traum machen, und denken, dies würde bedeuten, dass dir etwas ungutes zustoßen wird. Dies mag nicht der Wahrheit entsprechen. Vielleicht zeigt der Traum den Tod deines vitalen Lebens oder deines emotionellen Lebens an. Daher ist es gut einen spirituellen Meister zu haben, der dich unter diesem Gesichtspunkt leiten kann. Dann wirst du die wahre Bedeutung deiner Träume kennen. Wenn du gute Träume hast, inspirierende Träume, wirst du die Stärke eines Elefanten erhalten um vorwärts zu gehen, weil du das Gefühl hast, dass dein Fortschritt innerlich vorherbestimmt wurde. Wahre Vorteile kannst du nur aus der richtigen Erklärung deiner Träume ziehen.

Frage: Welche Bedeutung hat das Fliegen in einem Traum?

Sri Chinmoy:
Manchmal wirst du träumen, dass du, Kraft deines süßen Willens, wie ein Vogel oder ein Flugzeug fliegen kannst. Du schwebst von Dächern, berührst den Boden und erhebst dich wieder. Du magst denken, dass diese Träume aus den höheren Welten kommen, da du dich, wenn du die Fähigkeit hast zu fliegen, auf einer sehr hohen Ebene befinden musst. Aber, Fakt ist, dass die Träume über das fliegen, nur in der höheren vitalen Welt stattfinden. Wir fliegen nicht auf der mentalen Ebene oder jeglichen anderen Ebene, sondern ausschließlich auf der höheren vitalen Ebene. Wenn du Träume von Frieden und Licht hast, wenn dein gesamtes Bewusstsein von Frieden, Licht oder Schönheit überflutet ist, findet diese Art des Traumes in der Seelenregion statt, und nicht im Vitalen.

Frage: Was ist die Bedeutung hat das Fallen in einem Traum?

Sri Chinmoy:
Ein Traum vom Fallen kann drei mögliche Bedeutungen haben.

Wenn du fällst, und dabei Todesangst hast bedeutet dies, dass dein Bewusstsein völlig eins mit deinem vitalen Wesen geworden ist. Diese Art von Träumen findet auf der vitalen Ebene statt.

Wenn du fällst, und den Fall geniesst, wie ein Kind das auf einem Trampolin spielt bedeutet dies, dass du ein wirst mit dem strebenden Bewusstsein, welches sich unter dir und um dich herum befindet. Diese Art des Traumes findest auf der psychischen Ebene statt.

Wenn du, während du fällst siehst, dass viele Menschen dich von unten mit einem begierigen Hunger betrachten, bedeutet dies, dass du von oben Licht herab bringst um die strebende Menschheit zu nähren. Diese Art des Traumes ist ungewöhnlich und zugleich von größter Bedeutung. Sie findet nur auf der Ebene der Seele statt.

Aus dem Buch: On the Wings of Silver Dreams, Sri Chinmoy, 1990 Aum publications
Übersetzung: Magdalena Lewosinska
Bild: Janusz Klosowski  / pixelio.de

Werde Vegetarier!

Werde Vegetarier!

Werde Vegetarier!

Was hat Meditation mit Ernährung zu tun? Vielleicht kennst du den Spruch: Du bist, was du isst. Indem Moment, wo ein Tier getötet wird, erlebt ein Tier Todesangst und schüttet Stresshormone aus. Wenn wir Fleisch essen, nehmen wir ob bewusst oder unbewusst auch die tierischen Eigenschaften wie zum Beispiel Angst, Agression und Rastlosigkeit auf. Diese Eigenschaften können wir nicht so gut in der Meditation gebrauchen. Gerade wenn man ein Anfänger ist, können uns kleine Schritte, die wir in unseren Lebensgewohnheiten ändern, enorm unterstützen. In unserem Meditationskurs bekommst du im spirituellen 7-Tage-programm, jeden Tag verschiedene Aufgaben, die es zu meistern gilt, darunter ist ein vegetarischer Tag.
Zum Glück ist es heutzutage nicht mehr so schwer vegetarisch zu essen und auch wird einem nicht mehr ständig gesagt, dass man bald an Mangelerscheinungen sterben wird.

“Es wird die Zeit kommen, in welcher wir das Essen von Tieren ebenso verurteilen, wie wir heute das Essen von unseresgleichen, die Menschenfresserei, verurteilen.” (Leonardo da Vinci, italienischer Maler, Bildhauer und Universalgelehrter, 1452 – 1519)

Hier sind ein paar Tips, wenn du deine Ernährung umstellen möchtest. Wenn du viel Fleisch, Fisch etc. isst, reduziere es allmählich und lege einen einzigen vegetarischen Tag ein, den du dann auf mehrere Tage ausbauen kannst. Versuche Eiweiß entsprechend zu ersetzen, Bohnen sind zum Beispiel sehr gut. Auch Milchprodukte und Eier sind gut, doch esse nicht zuviel davon. Wenn dir der Geschmack von Fleisch fehlt, besorg dir Ersatzprodukte aus dem Bioladen.
Vielleicht kennst du es, wenn du dich gesund ernährst, dass du auch einen klaren Kopf, ein gutes Körpergefühl und ein hohes Energielevel hast. Dies ist dein Ziel.
Wenn man eine Gewohnheit umstellt, kann es natürlich sein, dass man Phasen durchlebt, wo es einem mal nicht so gut geht und man sich disziplinieren muss. Denke an dein Ziel. Vegetarische Ernährung muss nicht langweilig sein, ganz im Gegenteil, in Indien isst der größte Teil der Bevölkerung vegetarisch , und Indien ist für seine Vielzahl von Gerichten und Gewürzen bekannt.

Hier beantwortet Sri Chinmoy eine Frage zu dem Thema. Der Text ist in Englisch, die deutsche Übersetzung kannst du darunter lesen.

Question: What role does the vegetarian diet play in your teachings?
Sri Chinmoy: In my teachings the vegetarian diet plays a most important role. In order to become pure, a vegetarian diet helps us considerably. Purity is of paramount importance in our spiritual life. This purity we must establish in the physical, the vital and the mental. When we eat meat, fish and so forth, the aggressive, animal consciousness enters into us. Our nerves become agitated; we unconsciously become restless and aggressive. The mild qualities of vegetables, on the other hand, help us to establish in our inner life as well as in our outer life, the qualities of sweetness, softness, simplicity and purity.
But again, if you ask me whether by becoming a strict vegetarian you can realise God or not, then I would say “No,” a definite “No.” There are millions and millions of people on earth who are strict vegetarians, but I don’t think there are millions and millions of God-realised souls on earth. For God-realisation we need aspiration. But in answering your question, I wish to say that it is always advisable, if possible, to have a vegetarian diet in order to further one’s progress in the inner discipline, so that one can feel that even the body, with its purity, can help one’s inner aspiration to become more intense and more soulful.


Frage: Welche Rolle, spielt vegetarische Ernährung in deiner Lehre?
Sri Chinmoy: In meiner Lehre spielt die vegetarische Ernährung eine bedeutende Rolle. Um Reinheit zu erlangen, hilft uns eine vegetarische Ernährung wesentlich. Reinheit ist von höchster Wichtigkeit in unserem spirituellen Leben. Diese Reinheit müssen wir in unserem Körper, Vitalen und Mentalen etablieren. Wenn wir Fleisch, Fisch und so weiter essen, tritt das aggressive tierische Bewusstsein in uns ein. Unsere Nerven werden unruhig. Unterbewusst werden wir ruhelos und aggressiv. Im Gegensatz dazu helfen uns die milden Eigenschaften von Gemüse dabei, in unserem inneren sowie unserem äußeren Leben, die Qualitäten von Süße, Sanftheit, Einfachheit und Reinheit zu etablieren.

Wenn du mich wiederum fragen würdest, ob man durch vegetarische Ernährung Gott verwirklichen kann oder nicht, würde ich sagen “Nein“, definitiv „Nein“. Es gibt Millionen von Menschen auf der Erde, die strikte Vegetarier sind, doch denke ich nicht, dass es Millionen von Gott verwirklichte Seelen auf der Erde gibt. Um Gott zu verwirklichen braucht man Strebsamkeit. Um jedoch deine Frage zu beantworten, möchte ich sagen, dass es immer empfehlenswert ist, wenn möglich, sich vegetarisch zu ernähren, um seinen Fortschritt in den inneren Disziplinen zu fördern, so dass man fühlen kann, dass selbst der Körper mit seiner Reinheit, seiner inneren Strebsamkeit dabei hilft, stärker und seelenvoller zu werden.

Text: Marlen Bernhard
Bild: pixelio.de 

Erholung durch Aktivität

Erholung durch Aktivität

Rest comes through change of activity- Sri Chinmoy

Erholung kommt durch den Wechsel von Aktivitäten- Sri Chinmoy

Du bist mal wieder richtig platt, weil du zuviel gearbeitet hast?

Das kannst du ab sofort vergessen.

Versuche nicht immer das Gleiche zu machen, sondern wechsele die Tätigkeiten. Bevor du etwas Neues beginnst und auch wenn du es beendest, kannst du für 1 Minute kurz meditieren oder deinen Atem beobachten. Statt Abends vor dem Fernseher abzuhängen, lass dir was Neues einfallen:

  • Laufen gehen oder einen anderen beliebigen Sport
  • spirituelles Tagebuch schreiben
  • Gedichte schreiben oder lesen
  • Musik machen
  • ein Bild malen…

Nimm dir Zeit für dich selbst und lass dich mal für eine Weile nicht von irgendwelchen belanglosen äußeren Dingen ablenken. Beobachte deine Gedanken und versuche dich während du etwas tust zu konzentrieren und nur an das zu denken, was in diesem Moment wirklich wichtig ist. Nur wenn du in der selbst ruhst, wirst du die Kraft haben all das zu verwirklichen, was du dir vorgenommen hast.